Tipps für eine kurzweilige Hochzeit – Teil 1

Als Hochzeitsfotografen in Berlin und Potsdam fotografieren wir rund 40 Hochzeiten jedes Jahr. Wir sind in der Regel zwischen 8 und 14 Stunden zu Gast. Immer wieder werden wir bei den Kennenlerngesprächen nach sinnvollen Tipps zur Hochzeitsplanung gefragt. Hier wollen wir unsere besten Vorschläge einmal aufschreiben.

Hochzeitsplanung: Tipps von Hochzeitsfotografen

Hochzeitsplanung: Tipps von Hochzeitsfotografen

Immer dran denken: Alles kann, nichts muss: eine Hochzeit sollte mit Bauchgefühl geplant werden und nur so, wir ihr das wünscht, ablaufen. Betrachtet unsere Tipps als Empfehlungen für eine Hochzeit, die eine entspannte Sommerfeststimmung mit rauschender Party zum Ziel hat.

1) Lasst Euch erst am Nachmittag trauen!

Die beste Zeit der Trauung am Hochzeitstag ist 14 oder 15 Uhr. Mit einer späten Trauung vermeidet ihr frühes Aufstehen: nur wenige Paare können in der vorherigen Nacht gut schlafen, obwohl das gerade vor einem langen, aufregenden Hochzeitstag so wichtig ist. Startet mit einem späten Frühstück und habt dann eine entspannte, stressfreie Vorbereitung mit den Trauzeugen oder den Eltern.

Das Thema der Mittagsverpflegung der Gäste kann komplett von der ToDo Liste gestrichen werden. Der Nachmittag wird mit einer späten Trauung sehr kurzweilig: nach der Trauung folgen meist die Gratulationen, vlt. eine Kuchenbuffeteröffnung, ein paar Brautpaarfotos, ein paar Stunden entspannter Feststimmung und dann ist auch schon schnell der Abend heran, ohne sich irgendwelche Aufgaben für die Gäste zur Vermeidung von Langeweile überlegen zu müssen.

Ausgefallene Brautpaarfotos über dem See von Reinhardt & Sommer

Ausgefallene Brautpaarfotos über dem See von Reinhardt & Sommer

 

2) Vermeidet lange Wege und unnötige Autofahrten!

Ein Hochzeitstag sollte ohne lange Autofahrten geplant werden. Nichts ist öder, als in der Rush Hour am Freitag 2 Stunden im Auto zu vergeuden, weil der Ort der Feier so weit von der Kirche / dem Standesamt entfernt liegt. Umgeht Fahrten entweder durch enge Distanz der Hochzeitsorte, oder überlegt Euch spannende Alternativen: Transport der Hochzeitsgäste auf einem Schiff oder wie früher die Klassenfahrten: per Bus. Wenn die Gäste nicht aus der Region kommen, kann man auch einen Stadtführer für 30 Minuten einladen.

Eine Bootsfahrt am Hochzeitstag ist eine wunderbare Lösung für die Fahrt zum Ort der Feier

Eine Bootsfahrt am Hochzeitstag ist eine wunderbare Lösung für die Fahrt zum Ort der Feier

Eine weitere Möglichkeit zur Vermeidung langer Fahrten besteht darin, am Hochzeitstag selbst alles an einem Ort stattfinden zu lassen: zum Beispiel mit einer freien Trauung. Standesamtlich kann man sich auch in der Woche vorher trauen. Das ist, gerade in den Großstadt-Standesämtern mit hektischem 30-Minuten-Takt wie oft in Berlin, kein großer Verlust.

Freie Trauung an der Seelodge in Kremmen

Freie Trauung an der Seelodge in Kremmen

Übrigens: kleine Dorf-Standesämter fallen uns regelmäßig durch besonders schöne Trauungen auf: wer nur wenige Trauungen im Jahr durchführt, gibt sich jedes Mal ganz besondere Mühe und bleibt lange in Erinnerung.

3) Habt ihr zwei Trauungen? Trennt die Tage für Standesamt und Kirche!

Es gibt immer wieder Ausnahmen, keine Frage. Aber nachdem wir langsam die 500 Hochzeiten voll machen, können wir Euch mit Gewissheit sagen: denkt nicht mal drüber nach, am gleichen Tag eine standesamtliche und eine kirchliche Trauung zu haben. Das ist unnötiger Stress und regelmäßig schlafen uns die Bräute abends um 23 Uhr ein, weil die Kräfte einfach irgendwann nachlassen. Dabei geht die Party oft dann erst wirklich los.

Lasst Euch Mittwoch, Donnerstag oder Freitag in kleiner familiärer Runde im Standesamt trauen, geht danach in Ruhe Essen und sammelt Kraft für die kirchliche Trauung am Samstag danach. So vermeidet Ihr es, morgens um 5 aufstehen zu müssen und 17 Uhr schon müde Augen auf unseren Fotos zu haben. Darüber ärgert ihr euch sonst noch in 20 Jahren.

3b) Der Polterabend sollte auch mindestens eine ruhige Nacht von der Hochzeit entfernt liegen. Schlaft vor der Hochzeit gut. Der Tag wird sehr lang!

Brautpaarfotos einer Hochzeit im Standesamt im Rathaus Potsdam

Brautpaarfotos einer 2-tägigen Hochzeit: standesamtliche Trauung im Rathaus Potsdam

4) Feiert in einer Hotelumgebung oder mit  nahen Übernachtungsmöglichkeiten!

Es gibt so viele schöne Orte zum Feiern, keine Frage! Doch wenn um 22:30 die ersten Gäste tuscheln und sich 23 Uhr verstohlen mit der Frage angeblickt wird, wer nun bei wem mitfährt, dann bekommt die schönste Party einen Knick. Nach einer Hochzeit noch nach Hause oder weit entfernt zu einer Übernachtung zu fahren, nervt. Das kann man machen, wenn man sich nur eine Stunde traut und nach dem Mittagessen die Feier vorbei ist.

Wenn aber Abends eine Party vorgesehen ist, dann empfehlen wir, einen Ort zu wählen, bei dem die Gäste ihre Übernachtungsstätte fußläufig erreichen können. Es gibt doch nichts schöneres, sich nachts um 4 im Fahrstuhl aufs Bettchen in 2 Minuten zu freuen und sich morgens anschließend beim Katerfrühstück noch einmal die schönsten Momente der gestrigen Hochzeit zu erzählen…

Hochzeitsfotos im Kongresshotel: immer wieder finden sich spannende Orte für tolle Brautpaarfotos

Hochzeitsfotos im Kongresshotel: immer wieder finden sich spannende Orte für tolle Brautpaarfotos

5) Ladet nicht zu viele Gäste ein! Und bloss keine Arbeitskollegen! 

Eine Hochzeit ist dazu da, die Verbindung zweier Menschen und ihrer Familien zu feiern. Da sollten die Menschen dabei sein, mit denen ihr euch wohl fühlt. Und niemand sonst! Regelmäßig erleben wir es, dass die 40-Gäste Familie-und-enge-Freunde Hochzeit in Stimmung und Dauer jede 200 Gäste Hochzeit mit noch 15 Bekannten und 7 Arbeitskollegen um Längen schlägt.

Bedenkt die Zeit, die jeder Gast in Anspruch nimmt: bei 150 Gästen am Nachmittag und nur einer einzigen Minute Kommunikation (Glückwünsche / Ringe & Kleid & Anzug zeigen…) pro Gast ist ein Brautpaar 2,5 Stunden nur mit Reden beschäftigt. Da ist der ganze Nachmittag dahin! Denkt zwei mal über jeden Gast nach, der über eure engsten Freunde und nettesten Bekannten hinaus geht. Und habt dann ein grandioses Fest!

Hochzeitspaar unter dem Sternenhimmel

Hochzeitspaar unter dem Sternenhimmel

Das waren unsere ersten Insidertipps für eine tolle Hochzeitsplanung.

Nächste Woche erfahrt ihr, warum wir in dem meisten Fällen von einem Menü abraten und was die besten Zeitpunkte für tolle Hochzeitsfotos sind.

2 Gedanken zu „Tipps für eine kurzweilige Hochzeit – Teil 1

  1. Pingback: Hochzeit im Ochsenstall im Schlosspark Britz in Berlin | Reinhardt & Sommer

  2. Pingback: Tipps für eine kurzweilige Hochzeit – Teil 2 | Reinhardt & Sommer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.